Munich: The museum Neue Pinakothek closes its doors until 2027

Munich: The museum “Neue Pinakothek” closes its doors until 2025

The new Pinakothek in Munich, an emblematic cultural institution of the southern German state capital, closed its doors at the beginning of the year. The museum, which housed works by Vincent van Gogh, Gustav Klimt and Goya, urgently needed renovation.

Water soaks through the roof when it rains heavily, while the walls are covered with asbestos, a harmful material once used for isolation of buildings. According to Bayerischer Rundfunk, the technology used to ventilate and air-condition the rooms is also outdated, which is why the building will remain closed beyond 2025. The current estimated reopening is set for 2027. The financing of the construction costs amounting to 220 million euros was approved by the Bavarian state parliament.

Huge visitor flow and crowning final guided visit

A huge line of people is waiting in front of the entrance to the Neue Pinakothek on 30 December to see the collection in all its glory for the last time.

In order to give all those interested in culture the chance to say goodbye to the masterpieces from the 19th century, admission was free from 17 to 30 December. This led to a huge stream of visitors, which spread as far as Barerstraße at 11 o’clock in the morning, on the last day. The crowd then shifted in part to the old Pinakothek and the other cultural areas in the museum quarter.

The last day of the Neue Pinakothek was concluded with a large farewell tour. General director Professor Doctor Bernhard Maaz talked about sculptures and classicism up to Rodin, while the art mediator Doctor Alina Langer gave an introduction under the motto “Under the Sun of the South. Vincent van Gogh”, for those interested in the opportunity to learn something about Expressionism.

But the most important works in the collection of the Neue Pinakothek won’t disappear . Some of them will be preserved in the Schack Collection and in the east wing of the Alte Pinakothek for the public. The other works are expected to be exhibited in other museums of the Bayerische Staatsgemäldesammlungen.

The article is available in French and German.

The article was updated on 28.07.19. (Opening year and financing, source SZ)

München: Die Neue Pinakothek schließt bis 2027

Wie die Neue Pinakothek wohl nach ihrer Renovierung aussehen wird?

Die neue Pinakothek in München, eine emblematische Institution der süddeutschen Landeshauptstadt, schloss zu Beginn des Jahres seine Türen. Das Museum, in welchem man Werke von Vincent van Gogh, Gustav Klimt und Goya sehen konnte, benötigt dringend eine Renovierung.

So tropft bei starkem Regen Wasser durch das Dach, während die Wände mit Asbest, einem schadstoffhaltigen Werksmittel zur früheren Dämmung, versetzt sind. Und auch die Technik zur Lüftung und Klimatisierung der Räume sei dem Bayerischen Rundfunk zufolge veraltet, weswegen das Gebäude über 2025 hinaus geschlossen bleiben wird. Zum aktuellen Stand wird mit 2027 gerechnet. Die Finanzierung der Baukosten in Höhe von 220 Millionen Euro wurde vom bayerischen Landtag genehmigt.

Riesiger Besucherstrom und krönende Abschlussführung

Eine riesige Schlange an Menschen wartet am 30. Dezember vor dem Eingang der Neuen Pinakothek, um die Sammlung ein letztes Mal in ihrer ganzen Pracht zu sehen. Foto by Urbanauth

 

Um allen Kultur-Interessierten die Chance zu geben, sich von den Meisterwerken aus dem 19. Jahrhundert zu verabschieden, war der Eintritt vom 17. bis zum 30. Dezember frei. Dies führte zu einem riesigen Besucherstrom, welcher sich bereits um 11 Uhr morgens bis in die Barerstraße ausbreitete. Dieser verlagerte sich dann zum Teil auf die alte Pinakothek und den anderen Kulturräumen im Museumsviertel.

Der fürs erste letzte Tag der Neuen Pinakothek wurde mit einer groß organisierten Abschiedsführung beendet. So gab zum Beispiel der Generaldirektor Professor Doktor Bernhard Maaz Einführung mit Skulpturen und Klassizismus bis Rodin, während die Kunstvermittlerin Doktor Alina Langer unter dem Motto „Unter der Sonne des Südens. Vincent van Gogh“, interessierten die Möglichkeit gab, etwas über den Expressionismus zu erfahren.

Doch auf die wichtigsten Werke der Sammlung der Neuen Pinakothek muss nicht vollständig verzichtet werden. So werden einige Werke in der Sammlung Schack sowie im Ostflügel der Alten Pinakothek dem Publikum erhalten bleiben. Die anderen Werke werden voraussichtlich in anderen Museen der Bayerischen Staatsgemäldesammlungen ausgestellt.

Dieser Artikel ist in Englisch und Französisch verfügbar.

Der Artikel wurde am 28.07.19 aktualisiert. (Eröffnungsjahr und Finanzierung, Quelle SZ)